Angebot!

Abnehmen mit: Premium-Detox-Set

147,85  139,00 

Wer auf seinen Körper schaut und Unebenheiten sieht wie die Orangenhaut, trockene Oberfläche oder schwabbelige Stellen, der kann dann ausgehen das viele Gift- und Abfallprodukte einfach nicht ausgeschieden werden können.

Mit diesem Abnehm-Premium-Set helfen Sie Ihrem Körper, unnötige Säuren aus den Körper zu transportieren. Ergebnis aus Erfahrung: Sie werden dadurch einige Kilos verlieren, Ihre Haut wird straffer und optisch einfach besser aussehen, wenn Sie sich dabei an die basische Ernährung halten.

Kategorie:

Beschreibung

Wer auf seinen Körper schaut und Uneben­heiten sieht wie die Orangenhaut, trockene Oberfläche oder schwab­belige Stellen, der kann dann ausgehen das viele Gift- und Abfall­pro­dukte einfach nicht ausge­schieden werden können.

Mit diesem Abnehm-Premium-Set helfen Sie Ihrem Körper, unnötige Säuren aus den Körper zu trans­por­tieren. Ergebnis aus Erfahrung: Sie werden dadurch einige Kilos verlieren, Ihre Haut wird straffer und optisch einfach besser aussehen, wenn Sie sich dabei an die basische Ernährung halten.

Das Abnehm-Premium-Set besteht aus:

  1. 49 Kräutertee
  2. Vital-Granulat
  3. Edelsteinbad
  4. Gewürz­mi­schung
  5. Ayurve­di­sches Mundöl
Basentee mit 49 Kräutern

Überlie­fertes Wissen und eine besondere Syste­matik der Pflan­zen­kunde stecken in jedem Schluck dieses Basen-tees mit 49 Kräutern. Um den Flüssig­keits­bedarf wäh-rend der Fastenzeit oder Diät zu decken, ist dieser Ba-sentee optimal geeignet. Basischer Effekt nach PRAL-Faktor: -46,7(mEq/100g)

Basentee mit 49 Kräutern Anwendung:
Um den Flüssig­keits­bedarf während der Fastenzeit oder Diät zu decken, ist dieser basen­bil­dende Tee optimal geeignet.

Basentee mit 49 Kräutern Zubereitung:
Einen Esslöffel Kräuter mit 1 Liter kochendem Wasser überbrühen und kurz ziehen lassen, ca. 1-2 Min. Für eine Tasse 1 gestr. Teelöffel Kräuter. Über den Tag verteilt bis zu einem Liter trinken. Wir empfehlen zusätzlich ausrei­chend stilles Wasser zu trinken ( ca. 1 – 2 Liter täglich)

Basentee mit 49 Kräutern Inhalts­stoffe:

Melis­sen­blätter, Lungen­kraut, Linden­blüten, Malven­blätter, Hagebut­ten­schalen, Birken­blätter, Heidel­beer­blätter, Brombeer­blätter, Kümmel, Frauen­man­tel­kraut, Grünhafer-Hafertee, Holun­der­blüten, Löwen­zahn­wurzel mit Kraut, Spitz­we­ge­rich­kraut, Stief­müt­ter­chen­kraut, Fenchel, Anis, Süssholz, Ehren­preis­kraut, Himbeer­blätter, Walnuss­blätter, Labkraut, Artischo­cken­kraut, Laven­del­blüten, Salbei­blätter, Augen­trost, Brennes­sel­blätter, Eisen­kraut, Ysopkraut, Koriander, Kerbel, Quecken­wur­zel­stock, Ringel­blume, Kornblu­men­blüten, Ingwer, Rosen­blü­ten­blätter, Selle­rie­blätter, Schnitt­lauch, Zimtrinde, Majoran, Rosma­rin­blätter, Thymian, Peter­si­li­en­blätter, Bärlauch­kraut, Basili­kum­kraut, Bohnen­kraut, Dillkraut, Estra­gon­kraut, Liebstö­ckel­blätter.

Basisches Vital-Granulat

100% ORGANISCHE VITAMINE UND MINERALIEN. Kompli­zierte Puffer­systeme regulieren unseren Säure-Ba-sen-Haushalt, halten den pH-Wert im Blut konstant und sorgen so für einen reibungs­losen Stoff­wechsel. Bei ei-ner ausge­wo­genen, vollwer­tigen und weitest­gehend vegeta­ri­schen Ernährung klappt dies einwandfrei. Doch vielfach werden diese schlauen Puffer­systeme, die Säuren neutra­li­sieren, überfordert, weil es an natür­lichen, Basen bildenden Mineralien fehlt.

 

Basisches Vital-Granulat Zubereitung:
Wir empfehlen 3 TL pro Tag. Die Menge kann beliebig erhöht werden. Das Granulat schmeckt bekömmlich in Obst- und Gemüse­säften, über Salat oder am besten pur im Munde zergehen lassen.

Basisches Vital-Granulat Tipp:
Unser Pflanz­liches Granulat bietet eine Fülle an Möglich­keiten. Wer es pur nicht mag, dem helfe Kreati­vität und Experi­men­tier­freu­digkeit. Wichtig dabei zu beachten ist einzig: Verwenden Sie es bitte immer in kalten Speisen, also niemals warm, geschweige denn heiß!

Basisches Vital-Granulat Hinweis:
Bitte nach dem Gebrauch das basische Vital-Granulat sofort mit Deckel verschließen.

Basisches Vital-Granulat Inhalts­stoffe:
Blüten­pollen*, Kräuter-Gewürz-Teemi­schung*, Kürbis­kerne*, Weizen­keime*, Lupinen­gries*, Braun­hirse*, Fermen­tiertes Getreide* (Getrei­de­pulver aus Weizen, Roggen, Hafer, Sauerteig, Salz), Apfel­gra­nulat*, Karotten*, Mandelmehl*, Sonnen­blu­men­kerne*, Topinambur*, Walnüsse*, Fenchel*, Rote Beete*

(*= aus kontrol­liert biolo­gi­schem Anbau)
Frei von Konser­vie­rungs­mitteln, Farb- und Duftstoffen, tieri­schen Substanzen. Ohne Binde­mittel – keine Wärme­be­handlung.

Basisches Edelsteinbad

MEDIZIN­PRODUKT. Das harmo­nische Zusam­men­spiel zwischen Haut und basischem Badewasser mit dem pH-Wert 9,5 sowie der feinstoff­liche Energie­aus­tausch bilden die Grundlage dieses basischen Premi­um­pro­duktes. Die feine Rezeptur mit wertvollen natür­lichen Mineralien fördert die Ausleitung von Säuren über die Haut. Michael Droste-Laux® Basisches Edelsteinbad steht für Reinigung, Frische, Selbst­fettung, Geschmei­digkeit und
Ausstrahlung. Es zeigt sich ein sehr schönes, samtig weiches, angenehm riechendes Hautbild. Verwöhnen Sie sich mit diesem medizi­ni­schen Basenbad. Spüren Sie die feinstoff­liche Ebene der drei Edelsteine Aquamarin, Bergkristall und Rosen­quarz im Resonanz­medium Wasser.

Basisches Edelsteinbad Vollbad:
3 EL auf ein Vollbad. Badetem­pe­ratur: 36 – 37,5 ° C. Badezeit: 30 Min. bis 90 Min. und länger. Mit diesem Medizin­produkt werden die natür­lichen physio­lo­gi­schen Regula­ti­ons­ab­läufe der gesamten Haut wieder angeregt. 2 Vollbäder pro Woche zwischen 45 – 90 Minuten, und nach dem Bad am besten ruhen.

Basisches Edelsteinbad Fußbad:

1 EL auf ein Fußbad. Neben gesund­heit­lichen Aspekten ist ein Fußbad ein wahrer Schön­macher für die Füße. Vor dem Zubett­gehen schlaf­för­dernd; im Sommer als kühles Fußbad sehr erfri­schend und belebend. 3 – 5 Fußbäder pro Woche tagsüber oder abends zwischen 30 – 60 Minuten.

Basische Massage:
Die Haut wird unter der körper­warmen Dusche angefeuchtet. Etwas Michael Droste-Laux Basisches Edelsteinbad zwischen die Handflächen nehmen – die Hände werden angenehm warm – und Nacken, Schultern, Arme, Po, Oberschenkel, Füße und Bauch sanft einmas­sieren bis sich die feinen Kristalle aufgelöst haben. Anschließend warm abduschen. Profis verwenden Michael Droste-Laux Basisches Edelsteinbad gern für Energie­mas­sagen und mischen es unter ihre Spezi­alöle.

Basische Abwaschungen:
Einen Teelöffel Michael Droste-Laux Basisches Edelsteinbad auf einen Liter lauwarmes Wasser geben und mit der Hand verwirbeln. Den Körper mit dem weichen Wasser waschen, besonders unter den Achseln als deodo­rie­rende Erfri­schung anhaltend gut. Basische Anwen­dungen sind besonders empfeh­lenswert für Leistungs­sportler, werdende Mütter, Frauen in den Wechsel­jahren und nach geistiger und körper­licher Überan­strengung.

Inhalts­stoffe:
Natri­um­car­bonat, Natri­um­hy­dro­gen­car­bonat, Meersalz, Calzi­um­car­bonat, kristal­lines Steinsalz, natür­liche Mineralien, Aquamarin, Bergkristall, Rosen­quarz

 

Basische Gewürz-Mischung mit 49 KRÄUTERN

Es gehört viel Erfahrung dazu, um bei 49 Trocken­kräutern und Gewürzen die besten Quali­täten zu finden, zu sichern und entspre­chend schonend zu verar­beiten. Seit über 10 Jahren schließen wir Kontakte bei verläss­lichen Partnern ab, bevor­zugen Lufttrocknung und lassen sämtliche Herstel­lungs­pro­zesse dokumen­tieren.

Bei der basischen Gewürz-Mischung handelt es sich um die gleiche Zusam­men­setzung, die wir auch für unsere stark basische Teemi­schung nach überlie­ferter Pflan­zen­kunde verwenden. Aller­dings wird die Mischung nochmals ohne Tempe­ra­tur­ein­wirkung so fein wie möglich geschnitten und anschließend von Hand gesiebt. Im Ergebnis zeigt sich ein einma­liges Kräuter­pulver wie wir es in der Gemüse­brühe und in der Kräuter-Creme­suppe verwenden. Die komplexe basische Kompo­sition bestimmt den unver­wech­sel­baren Geschmack und eignet sich zum Würzen von Suppen, Salate und Gemüse.

  • Vegan
  • Lacto­sefrei
  • Glutenfrei

Basischer Effekt nach PRAL-Analyse -46,7 mEq/100 g.

 

Basische Gewürz­mi­schung Inhalts­stoffe:
Melis­sen­blätter, Lungen­kraut, Linden­blüten, Malven­blätter, Hagebut­ten­schalen, Birken­blätter, Heidel­beer­blätter, Brombeer­blätter, Kümmel, Frauen­man­tel­kraut, Grünhafer-Hafertee, Holun­der­blüten, Löwen­zahn­wurzel, Spitz­we­ge­rich­kraut, Stief­müt­ter­chen­kraut, Fenchel, Anis, Süssholz, Ehren­preis­kraut, Himbeer­blätter, Walnuss­blätter, Labkraut, Artischo­cken­kraut, Laven­del­blüten, Salbei­blätter, Augen­trost, Brennes­sel­blätter, Eisen­kraut, Ysopkraut, Koriander, Kerbel, Quecken­wur­zel­stock, Ringel­blume, Kornblu­men­blüten, Ingwer, Rosen­blü­ten­blätter, Selle­rie­blätter, Schnitt­lauch, Zimtrinde, Majoran, Rosma­rin­blätter, Thymian, Peter­si­li­en­blätter, Bärlauch­kraut, Basili­kum­kraut, Bohnen­kraut, Dillkraut, Estra­gon­kraut, Liebstö­ckel­blätter.