Ladies, es ist Sommer !

Es ist Hochsaison. Viele Sandalen und High Heels werden nun ausge­führt. Gepflegte Füße zeigen sich gewöhnlich mit schönen gepflegten Nägeln und mit weichen zarten Sohlen. Wenn die Füße aus ihrem Winter­schlaf erwachen, wird es Zeit für eine Schöne-Füße-Kur. Der luxuriöse Weg ist, seine Füße in einem Institut für Fußpflege zu verschönern.

Dort werden die Füße im Handum­drehen verschönert und man fühlt sich direkt gepflegter, attrak­tiver und wohler in seinen offenen Schuhen. Das steigert das Selbst­be­wusstsein sowie seinen Selbstwert.

Viele Möglich­keiten bieten die Dekoration, der Anstrich der Fußnägel durch haltbare Farben. Während der normale Nagellack bis zu sieben Tagen schön auf den Fußnägel zu sehen ist, beweist sich der Shellac mit ganzen ca. 4 Wochen und Gel ca. 6 Wochen.

Fußpflege @home

Wenn Du zu den Ladies gehörst, die ihre Füße selber pflegen möchten, bekommst Du hier einige der sinnvollsten Tipps. Wenn Du diese Rituale hier einhältst, werden Deine Füße traumhaft gepflegt aussehen und Du wirst nie wieder raue Fußsohlen haben.

4 wirkungs­volle Tipps rund um die Pflege der Füße:

1. Gegen rissige und spröde Fußsohlen

Täglich Füße eincremen.  Zuerst ein Fußgel auftragen, das versorgt die Fußsohlen von innen und dann eine entspre­chende Creme, diese versiegelt und pflegt die Fußsohlen von außen.

2. Wöchentlich Inten­siv­pflege

  1. Das basische Fußbad. Dazu warmes Wasser in eine Fußwanne und 1 TL basisches Salz zugeben. Mindestens 30 Minuten. Warmes Wasser kann nachge­füllt werden.
  2. Hornhaut entfernen.
  3. Mit einer groben Feile die Hornhaut bearbeiten.
  4. Fußpeeling.Gewünschte Peeling-Menge auf den Fußsohlen einmas­sieren und unter Wasser abwaschen und trocken reiben.
  5. Fußgel einmas­sieren.
  6. Fußcreme ein bisschen dicker auftragen und Strümpfe anziehen, damit die Creme inten­siver wirken kann. Gegen­falls kann die Fußcreme schön einmas­siert werden.

3. Was tun bei Nagelpilz?

  • Füße immer gut abtrocknen
  • Täglich Antisep­tikum auftragen
  • Täglich Fußbäder machen
  • Wellness Pediküre de Luxe

4. Warum Fußbäder bei Fuß- und Nagel­pilzen helfen

Füße zählen heimlich zu der dritten Niere und scheiden somit Gift- und Abfall­stoffe, die im Körper sind, aus. Kommt es zum Beispiel zu einem Nagelpilz, entsteht ein Stau und somit eine Ansammlung von antibak­te­ri­ellen Entzün­dungen. Ein tägliches Fußbad sowie das Auftragen von Antiseptika helfen, diese auszu­leiten.

Schau in unserem Shop oder komm in unser Institut und lass Dich beraten. Du erhältst von uns genaue 1:1-Anleitungen, damit Du Deine Füße pflegst wie ein Profi.

Hier geht es zum Schöne-Füße-Programm im Institut. Einfach hier drauf klicken.